Wenn einem einfach die Puste ausgeht ...

 

Heute hat mir ein Blog-Post von Simone Weissenbach mehr als nur aus meinem Herzen gesprochen, sondern auch meinem erschöpften Körper den letzten wichtigen Hinweis gegeben:

Ich brauche eine Pause!

Ja, nun stehe ich da, gönne mir selbst etwas Seelen-Balsam und verschiebe einfach meinen Online-Kurs um einen Monat nach hinten - uiui, einfach so! 

 


Zugegeben, auch mit etwas Bammel und ein paar kleinen nagenden Fragen à la:

  • Darf ich das denn?
  • Sind meine Teilnehmer dann allenfalls wütend?
  • Springen sie vielleicht sogar ab oder denken, ich sei nicht zuverlässig?

Aber das sind nur Gedanken in meinem Kopf. Mein Herz sagt Folgendes: Ich habe in den letzten Monaten hart gearbeitet - an mir und meinem Business - durfte wunderbare Weiterbildungen machen, habe kreiert und erschaffen und arbeite 70% in einer Festanstellung. Das sage ich nicht, um Lorbeeren zu ernten, sondern um zu erklären, was hinter meinem Schritt steckt.  Und dass es sowohl Zeit ist, einmal stolz zurück zu blicken und mir etwas Ruhe zu gönnen.

Ich bin momentan echt müde und nicht mehr mit demselben Spass und Herzblut bei der Sache, wie ich es eigentlich möchte.

Ironischerweise stelle ich gerade einen 7-wöchigen Online-Kurs auf die Beine zum Thema "Selfcare" und "Achtsamkeit im Alltag", mit dem schönen Titel "Seelen-Balsam". Dafür wollte ich noch so viel vorbereiten, euch tolle Schmankerl daraus bieten und habe noch 100 andere Ideen, um euch die 7 Wochen näher zu bringen.

Kein Problem, dachte ich mir, als ich meinen super Zeitplan auf die Beine gestellt habe. Im Sommer habe ich gerade keine Weiterbildungen (okay, bei der Festanstellung habe ich aufgestockt, aber hey, locker aus der Hüfte ...). Ja, ich habe viel Energie - mental und emotional - was mich wohl auch eher einmal meine Grenzen testen lässt ... da geht doch noch ein Stück ;-) Oder eben vielleicht doch nicht? Zu welchem Preis?

 

Mal ehrlich, wie kann ich ernsthaft über Themen wie Selbstfürsorge sprechen, liebevolles Zeitmanagement, nicht ständig zu allem Ja und Amen sagen und mich dann selbst so unter Druck setzen? Nein, das geht einfach nicht. Daher gehe ich nun mutig mit eigenem Beispiel voran und schaue nun zu mir.

 

Einfach mal einen Schritt zurückschalten.

Den Zeitplan (den ich mir ja selbst erstelle!!) etwas ausdehnen.

Mir Raum und Luft für Pause, Nadine-Zeit und Kreativität geben.

Und meinen Online-Kurs verschieben.

Ufff, mir fällt ehrlich gesagt ein Stein vom Herzen! Und ich merke, wie bereits die Freude zurück kehrt und ich weiss, dass ich dann, wenn der Kurs wirklich startet - am 3. Oktober 2016 - zu 100% präsent bin, achtsam, mir Zeit für jeden einzelnen Teilnehmer nehmen kann und genau weiss, wovon ich spreche! <3

 

Ich freue mich auf dich und wünsche dir ebenso viel Seelen-Balsam für dich selbst, wie ich mir gerade gönne!

 

Sei herzlich gegrüsst

Nadine

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Carina (Montag, 25 Juli 2016 11:37)

    Liebe Nadine,

    deine Zeilen sind so berührend. Es ist so wichtig, dass wir gut zu uns selbst sind und uns dies auch erlauben.

    Ich danke dir von Herzen und bin froh, dich kennengelernt zu haben.

    Liebste Grüße,
    Carina

  • #2

    Nadine (Montag, 25 Juli 2016 11:47)

    Danke dir von Herzen, liebe Carina! Deine Worte berühren mich.
    Ich bin ebenso froh, dich kennengelernt zu haben. Hoffentlich auf ein nächstes Mal! Alles Liebe für dich!

    Herzlichst, Nadine

  • #3

    Petra (Samstag, 13 August 2016 12:03)

    Chapeau! Und herzlichen Dank für die mutmachenden Worte!

    Liebe Grüsse

    Petra

  • #4

    Sara (Dienstag, 16 August 2016 10:16)

    Danke, Nadine!! Sehr erfrischend das mal von jemand anderem zu hören. Es gibt mir ein gutes Gefühl, wenn ich auch mal Pause mach. Toll!

    Mit liebstem Gruss
    Sara

  • #5

    Franziska (Samstag, 20 August 2016 10:37)

    Liebe Nadine

    Dein Blogpost hat mich sehr berührt und gestärkt. Danke dir für deine Ehrlichkeit, die für uns Frauen so befreieend ist.

    Herzlicher Gruß
    Franziska