Bücher


"Bücher sind Schatztruhen, gefüllt mit Perlen der Weisheit. Wir öffnen sie, und sie öffnen uns. Schicken uns auf eine Reise durch Raum und Zeit,

an deren Ende wir uns selbst begegnen."


Schreiben gehört zu mir wie die Luft zum Atmen, so abgedroschen dies auch klingen mag. Die Buchstaben und Worte blubbern in meinem Innern und streben unaufhaltsam an die Oberfläche. Daher wage ich mich an etwas, das für mich als Kind ganz natürlich war: Bücher schreiben.

 

 

Immer wieder frage ich mich, wie ich ein Beitrag sein kann für all die Menschen, die nach mehr Bewusstsein und ihrem eigenen Weg suchen. Wie oft finde ich selbst Inspirationen, neue Blickwinkel und gar Lebensveränderndes in Büchern. Sie sind für mich eine wunderbare Quelle, um still für mich neue Welten zu eröffnen. Vielleicht berühren dich auch meine Worte. Die ersten findest du gleich hier unten im Blog-Artikel.

 

Von Herz zu Herz, Nadine


Noch mehr Bücher!! Oder: Eine Liebe meines Lebens

„Die Silberdistel“ war mein Erstes. Ich war etwa 10 Jahre alt und habe es in mühseliger Präzisionsarbeit in unsere alte Schreibmaschine gehackt. Die Idee dazu hatte ich unter anderem aus den Indianer-Büchern von Federica de Cesco. Das Ende meines ersten Buches war eine Sackgasse. Irgendwann ging’s einfach nicht mehr weiter.

Macht nix, dachte ich, und stürzte mich fortan in Kurzgeschichten – das ist erfolgsversprechender wenn man mit dem Ende hadert, da es früher kommt.

 

So begann sie, meine Lust an Wortkreationen, an dem Schwall aus Buchstaben, der leere Seiten füllt.