Scheiss drauf, ich esse jetzt diesen Schokoriegel!

Na, hat dich der Betreff dieses Blog-Posts ein bisschen irritiert? Oder musstest du grinsen?

 

Wie genau deine Reaktion auch aussehen mag (ich habe keine Ansichten darüber), steckt hinter diesem einen Satz eine grosse Befreiung. Anfang Monat habe ich eine Fastenwoche eingelegt (also Basen-Fasten, nicht nur Säfte trinken - dazu liebe ich Essen viel zu sehr). Etwas, das ich regelmässig mache, weil ich spüre, dass es meinem Körper gut tut.

 

Nun war diese Woche emotional sehr herausfordernd für mich und meine Nerven. Ich habe mich so sehr nach einem Schokoriegel - etwas Nervennahrung - gesehnt! Aber hey, die Fasterei ist eine wichtige Sache, die hat ihre Regeln und die muss ich nun durchziehen!

 

Mmmh, meine ganze Selbstdisziplin hat nichts genutzt. Irgendwann kam der Punkt, als ich mir sagte: "Scheiss drauf, ich esse jetzt diesen Schokoriegel!" ... der war sooo lecker und ich gleich viel entspannter ;-) Ob es bezüglich meiner Fastenwoche nun sinnvoll war oder nicht sei dahingestellt. Es geht mir um etwas anderes: zum einen das Fluchen - ja, genau, auch wenn "Scheiss drauf!" weder besonders kreativ noch "fluchig" ist - und die Bedeutung, die wir (fast) allem in unserem Leben geben.

Fluchen tut gut!

Schon als Kind habe ich gerne geflucht (damals heimlich) und heute tue ich es mit Leidenschaft (nicht mehr so heimlich, auch wenn ich manchmal andere damit entsetze). Fluchen löst wissenschaftlich erwiesen Stress und mindert Schmerz. Wenn du mal wieder so richtig schön mit dem Zeh gegen den Tisch rennst, wie ist es einfacher zu ertragen: mit zusammengebissenen Zähnen oder laut fluchend? ;-)

 

Das lasse ich zum Thema "Fluchen" gerne so stehen ...

 

Überlebe ich ohne die passende Anti-Faltencreme?

Unser Kopf und unser Ego hören nicht gerne, dass wir und die Dinge, die wir tun, vielleicht gar nicht so bedeutungsvoll sind oder eine so grosse Rolle spielen, wie wir glauben (was nichts damit zu tun hat, dass DU und das, was du zu geben hast, wichtig sind!).

 

Unterschwellig riecht es aber nach entspannter Freiheit, wenn nicht alles immer so furchtbar bedeutungsvoll ist. Um auf meine Fastenwoche zurück zu kommen: Ich habe diese Woche und was sie für mich und meinen Körper tun soll, sooo wichtig gemacht! Schliesslich habe ich sie lange geplant (finde mal eine Woche, in der du kaum etwas los hast, was mit Essen gehen, Einladungen, etc. zu tun hat), habe alles durchorganisiert und hatte das Ziel davon - ohne das ich nicht weiterleben kann! ;-) - fest im Kopf.

 

Diesen Schokoriegel dann trotzdem zu verschlingen (ja, das konnte man nicht mehr essen nennen), und dazu "Scheiss drauf" zu sagen, war total befreiend! Ich habe mit einem Satz den ganzen Stress und die riesen Bedeutung, die ich dem Fasten beigemessen hatte, genommen. Endlich atmen, ich selber sein, tun, was mir gut tut und mich nicht dafür verurteilen!

 

Die Werbung lässt uns auch nicht vergessen, wie bedeutungsvoll alles ist: voluminöses Haar, die vertrauensvolle Versicherung, den schlanken Körper, das faltenfreie Gesicht, das raffinierteste Auto. Ohne diese Dinge wird ein glückliches Leben wirklich schwierig! Also nicht vergessen, es ist von Bedeutung – insbesondere dann, wenn andere viel Geld damit verdienen! ;-)

 

Probiere doch gleich einmal aus, was geschieht, wenn du JETZT zu etwas "Scheiss drauf" sagst! Na ...? Wie fühlt sich das an? Erleichternd, befreiend, musst du vielleicht selber grinsen? ;-)

 

Wenn wir aus unserem Leben Druck und Stress rausnehmen, wird automatisch vieles leichter und viel freudvoller. Wenn nicht mehr alles so bedeutungsSCHWER ist, sondern auch mal unperfekt und spielerisch sein darf.

 

 

Hört sich leicht an, ist es aber nicht immer, ich weiss! Aber Unterstützung naht ;-)

Wie viel Freude ist in deinem Leben tatsächlich möglich?

In dem Online-Kurs, den ich momentan kreiere, geht es um Folgendes:

  • Weshalb es so wichtig ist, das zu tun, was du gerne tust
  • Weshalb es uns erfüllt, unserer Berufung zu folgen
  • Wie du den Mut dafür aufbringst
  • Wie du die Zeit dafür findest
  • Wie du das Geld dazu auftreibst
  • Wie du aus dem, was du gerne tust, Geld machst

Mit Inspirations-Videos, einfachen Anleitungen, energetischem Lösen von Blockaden und praktischen Tipps führe ich dich zu einem Leben, in dem du viel mehr von dem tust, was du gerne tust, deine Ziele erreichst und deine Träume lebst.

Mit viel FREUDE und auch mal einem herzhaften "Scheiss drauf!" (oder welcher Fluch auch immer dich so richtig entspannt).

 

Von Herz zu Herz

Nadine

 

PS: Hui, soo viele Klammern (obwohl ich Klammer-Einschübe liebe) habe ich noch selten in einem Blog-Artikel benutzt!

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann magst du vielleicht auch diese Beiträge:

 

Was verdienst du so? Ein richtig geiles Leben!

3 Tipps, wenn du deinen Job nicht magst

Was passiert, wenn du die Regeln brichst. Oder: Mut zur Wahrheit

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Claudia (Montag, 02 Juli 2018 20:33)

    Da kann ich nur sagen: FUCK IT!
    Love it, das Fluchen UND Deinen Artikel.
    Herzlichst
    Claudia

  • #2

    Nadine (Montag, 02 Juli 2018 20:40)

    Danke, liebe Claudia! ;-)
    Herzlichst, Nadine